Was sind zyklische Aktien und welchen Vorteil haben antizyklische Aktien?

Was sind zyklische Aktien und welchen Vorteil haben antizyklische Aktien?

Das Wissen über Wertpapiere ist und bleibt komplex. Denn es gibt immer wieder Begriffe wie z. B. zyklische Aktien und antizyklischen Aktien, Fonds, Zertifikate und ETF’s.

Bei den zyklischen und antizyklischen Aktien zeigt sich aber einprägsam, wie du vom Wissen darüber profitieren kannst. Grundsätzlich kann es sich lohnen, sich Stück für Stück in das Börsengeschehen einzuarbeiten.

Zyklische Unternehmen geben zyklische Aktien aus

Zyklische Aktien werden von zyklischen Unternehmen herausgegeben. Doch was genau sollen zyklische Unternehmen sein?

Wie das Wort schon erkennen lässt, folgt der Kurs der Aktien einem bestimmten Zyklus. Der Zyklus ist in dem Fall aber ganz einfach zu beschreiben und beschränkt sich in der Regel auf Unternehmen, die Gegenstände herstellen oder verkaufen, die man nicht unbedingt zum Leben benötigt. Diese Luxusgüter sind in einer starken Konjunkturphase sehr nachgefragt. Darunter zählen z. B. teure Autos wie Mercedes oder Porsche, aber auch die Reisebranche ist eher für die besser Betuchten geeignet. Während des Corona-Wahnsinns wird es sich wohl lohnen in Unternehmen wie Apple, Microsoft, BioNTech etc. zu investieren.

Zyklische Güter – Nachfrage orientiert sich an äußeren Einflüssen

Die Grundlage für unsere Überlegungen bezieht sich auf die zyklischen Güter. Ein paar davon haben wir schon genannt. Ein anschauliches Beispiel ist Gold. Während einer wirtschaftlichen Krise steigt die Nachfrage enorm. Gold ist krisenfest. Im Gegensatz zu der gigantischen Gelddruckmaschine der EZB bleibt es ein begrenzter Rohstoff. Mit steigender Nachfrage erhöht sich der Wert des Goldes.

Die Reisebranche zeigt insbesondere im Jahre 2020 die Abhängigkeit von Aktienwert und Nachfrage. Mit den Reiseverboten und unzähligen Einschränkungen durch die Regierungen rutschte auch der Kurs in den Keller.

So sind Aktien von Reiseunternehmen, z. B. Booking Holdings Inc., in konjunkturstarken Zeiten stark mit dem Wachstum beschäftigt. Die Booking Holding Inc. ist eine große Holdinggesellschaft, zu der u. a. die Onlineportale wie booking.com oder Rentalcars.com gehören. Wenn das Geld locker sitzt und Geschäftsreisen zum guten Ton gehören, werden die Gewinne hoch sein.

Wenn du dich ein wenig mit dem Fliegen und Meilen sammeln auskennst, kannst du relativ günstig um die Welt reisen. Kreuzfahrten stellen ebenfalls ein Luxusgut dar. Das ist auch logisch, denn es handelt sich ebenfalls um eine Reise. So sind z. B. Royal Caribbean Cruises Ltd. und Carnival solche Unternehmen, die Aktien in der Reisebranche ausgeben. Auch die Lufthansa-Aktie ist in diesen Zeiten stark im Wert gefährdet. Es ist davon auszugehen, dass die Lufthansa wieder große Fahrt aufnimmt. Es lohnt sich also ein Auge darauf zu halten, wenn die Konjunktur wieder anzieht.

Die genannten Luxusgüter folgen also dem Markt und eng damit verbunden der Kaufkraft. Deswegen werden die Aktien dieser Unternehmen auch als zyklische Aktien bezeichnet. Natürlich zählen Immobilien und Schmuck zu den typischen Luxusgütern.

Die Kursgewinne der zyklischen Aktien können sehr hoch sein, aber auch, wie in diesen Tagen, enorm fallen.

Im Gegensatz dazu gibt es Unternehmen, welche sich auf Güter spezialisiert haben, die wir immer benötigen.

Die antizyklischen Unternehmen und der tägliche Bedarf

Im Gegensatz zu den zyklischen Aktien gibt es natürlich auch antizyklische Aktien. Wenn du einmal verstanden hast, was die zyklischen Aktien sind und von welchen Unternehmen diese herausgegeben werden, kannst du dir das Gegenteil selbst erschließen.

Es gibt neben den Luxusgütern auch Produkte oder Dienstleistungen, die wir immer benötigen. Dazu gehören bspw. Lebensmittel, die Wasserversorgung und auch die Telekommunikation. Diese Unternehmen sind in Krisenzeiten sicherlich auch mit dem einen oder anderen Problem konfrontiert, allerdings wird die Nachfrage immer weiter bestehen. Lebensmittel benötigen wir ständig, Wasser und Energie ebenso.

Die 1 % Methode – minimale Veränderung, maximale Wirkung

Es handelt sich also um defensive Branchen, die sich nicht so schwankend an der Kaufkraft orientieren wie die zyklischen Unternehmen. Demzufolge sind die antizyklischen Aktien, also die Wertpapiere, die von antizyklischen Unternehmen herausgegeben werden, für die langfristige Geldanlage auf jeden Fall besser geeignet. Allerdings sind die extrem hohen Kursgewinne nicht so stark ausgeprägt. Spekulanten, die auf das schnelle, große Geld setzen und einen krassen Kursverlust verkraften können, sind mit den antizyklischen Aktien weniger froh. Es fehlt eben der Nervenkitzel.

Demzufolge sind die Verluste aber ebenso wenig extrem ausgeprägt. Das Interessante an den stabilen Geldanlagen sind aber sowieso die Dividenden. Antizyklische Aktien sind für die Dividendenstrategie am besten geeignet, wenn du dir ein stabiles passives Einkommen aufbauen möchtest.

Kommentare sind geschlossen.
Translate »
Kontakt
Impressum
Datenschutz