Währungspaare – Preisnotierung und Mengennotierung

Währungspaare – Preisnotierung und Mengennotierung

Der Devisenhandel setzt die Kenntnis der Währungspaare voraus. Das liegt daran, dass die eigene Währung immer in Relation zur Fremdwährung gesetzt wird.

Eine Währung wird über das gesetzliche Zahlungsmittel festgelegt. Die jeweilige Landeswährung kann als Bargeld, Banknoten oder Schecks ausgegeben werden. Um die Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Währungen (Devisen) zu verstehen, ist es notwendig, sich mit den Währungspaaren zu beschäftigen.

Was sind Währungspaare?

Wie der Name schon vermuten lässt, wird ein Währungspaar durch zwei unterschiedliche Währungen beschrieben. Diese beiden Währungen werden auf dem Finanzmarkt gegeneinander ausgetauscht (Devisenhandel). Dieser Devisenhandel wird als Forex (Foreign Exchange) bezeichnet.

Die erste Währung ist die Referenzwährung und die zweite ist die Kurswährung. Bei Währungspaaren gibt der Preis den Gesamtbetrag der notierten Währung an, der erforderlich ist, um eine Einheit der Referenzwährung zu kaufen. Am Beispiel der Konstellation EUR/USD bedeutet dies:

Wenn du vorhast, Euro mit Dollar zu kaufen, dann gehst du davon aus, dass der Euro gegenüber dem Dollar steigen wird. Das bedeutet, dass du beim Rückkauf mehr Dollars bekommst, als du ausgegeben hast.

Ein Konto in den USA – das sind die Vorteile

  • keine Grundgebühr
  • sehr günstiger Umtauschkurs
  • 54 weitere Währungen kaufen, verkaufen und halten
  • lass dir Geld aus den USA gebührenfei in USD überweisen
  • zahle in Landeswährung
  • nutze die zugehörige Visa Card
  • hebe Bargeld in den USA ab
  • Eröffnung ohne Schufa

Hol dir jetzt das kostenlose USA-Konto

Währungspaare werden grundsätzlich in abgekürzter Form geschrieben, dafür gibt es eine feste Nomenklatur.

Das sind wichtige Währungspaare

Im Devisenhandel haben sich bestimmte Währungspaare gebildet, deren Betrachtung notwendig ist. In den meisten Fällen spielt der USD eine wichtige Rolle, dass er als Leitwährung die gesamte Weltwirtschaft dominiert. Wichtige Währungspaare sind:

  • EUR/USD Euro – US-Dollar
  • AUD/USD australischer Dollar – US-Dollar
  • GBP/USD Pfund Sterling zu US-Dollar
  • USD/JPY amerikanischer Dollar – Japanischer Yen
  • USD/CAD amerikanischer Dollar – Kanadischer Dollar

Das Währungspaar Euro – US-Dollar ist das am meisten gehandelte Paar auf dem Markt. Dabei handelt es sich um die Währungen zweier großer Volkswirtschaften.

Preisnotierung und Mengennotierung

Jede Währung hat einen formalen Wert im Verhältnis zu einer anderen Währung. Dieser wird als Wechselkurs bezeichnet und kann entweder als direkte oder indirekte Notierung erfolgen.

Betrachten wir das folgende Beispiel:

Ein Amerikaner möchte wissen, wie viele US-Dollar (USD) er benötigt, um ein britisches Pfund (GBP) zu kaufen. Damit handelt es sich um eine Preisnotierung. 1 GBP kostet bspw. 1,3061 USD.

Anders ergibt sich die umgekehrte Frage, welche als indirekte Notierung bezeichnet wird. Wie viele Einheiten der Fremdwährung werden benötigt, um eine Einheit der Heimatwährung zu kaufen. In unserem Beispiel hat der Amerikaner britische Pfund in seinem Fremdwährungskonto und möchte diese in US-Dollar tauschen. Also lautet die Frage:

Wie viele GBP benötige ich, um einen USD zu kaufen? 1 USD entspräche im obigen Beispiel 0,77 GBP. Die indirekte Notierung wird Mengennotierung genannt.

In diesen Ländern erhältst du jeweils eine lokale Bankverbindung

Währungspaare nutzen

Wenn in die Welt des Forex einsteigen möchtest, dann benötigst du eine Möglichkeit, unterschiedliche Währungen zu handeln. Eine tolle Möglichkeit ist das Fremdwährungskonto von Wise. Mit dem kostenlosen Multiwährungskonto kannst du sehr einfach andere Währungen kaufen und verkaufen. Außerdem kannst du die Währungen untereinander tauschen. Wise ist eine günstige Lösung auf dem Markt, mit einer sehr niedrigen Kommission.

Dies ist sehr nützlich, wenn du fremde Währungen nutzen möchtest, um in den Ländern zahlungsfähig zu sein.

Die Wirtschaft hat sich stark verändert, deswegen ist es heutzutage sehr einfach, mit Devisen zu handeln. Steige in den elektronischen Handel des Forex-Tradings ein und nutze auch du die Veränderungen auf dem Markt, um Gewinne zu erzielen.

Wenn es dir um kurzfristige Gewinne geht, dann solltest du einen Blick auf den Broker eToro werfen.

Kommentare sind geschlossen.
Translate »
Kontakt
Impressum
Datenschutz