Das kosten internationale Transaktionen mit Revolut

Das kosten internationale Transaktionen mit Revolut

Mit Revolut kannst du internationale Transaktionen spielend, einfach und kostengünstig durchführen. Die Transaktionsgebühren von Revolut sind unschlagbar günstig. Wir möchten dir in diesem Beitrag verraten, wie hoch die Gebühren, für die internationalen Überweisungen sind.

Wovon hängen die Gebühren für internationale Überweisen ab?

Wenn du mit Revolut internationale Transaktionen durchführst, können diese kostenlos sein. Für andere Transaktionen musst du bezahlen. Doch von welchen Faktoren hängt die Höhe der Gebühren ab, wenn du mit Revolut internationale Überweisungen durchführst?

Revolut Premium Vorteile
Revolut Premium bringt dir viele Vorzüge

Grundsätzlich gibt es drei Kriterien, die über die Höhe der Transaktionsgebühren entscheiden:

  • Der Revolut-Plan
  • Die Währung
  • Die Höhe der Überweisung
  • Der Zeitpunkt

Mit Revolut Premium kannst du kostenlose Auslandsüberweisungen durchführen

Wenn du mindestens ein Revolut Premium-Plan hast, darfst du eine internationale Transaktion pro Monat gebührenfrei durchführen. Mit der Revolut Metallkarte erhöht sich die Anzahl auf 3 kostenlose Überweisungen pro Monat.

Möchtest du als Premium-Kunde zwei internationale Überweisungen pro Monat tätigen, ist die erste davon kostenlos. Für deine zweite internationale Transaktion werden 3 Euro fällig.

Mit Revolut Metal sind die ersten drei internationalen Überweisungen im Monat gratis, jede zusätzliche Überweisung kostet 3 Euro.

Grundsätzlich können Gebühren für den Währungsumtausch, sogenannte Wechselentgelte, berechnet werden. Diese sind allerdings bei dem britischen FinTech erschwinglich und werden zum preiswerten Interbankenkurs durchgeführt.

Überweisungen zwischen Revolut-Konten sind kostenlos und werden sofort ausgeführt.

Gebühren bei Revolut sparen
Unter der Woche fallen keine Gebühren an

SEPA-Überweisungen in Euro sind innerhalb des Euroraumes grundsätzlich gratis. Wenn die Euros aber in andere Länder geschickt werden, fällt eine Gebühr an. Damit sind die internationalen Transaktionen mit den folgenden Währungen grundsätzlich in allen Tarifen kostenpflichtig:

  • CHF
  • EUR
  • GBP
  • USD.

Der beste Zeitpunkt für internationalen Transaktion mit Revolut

Am Wochenende sollen sich die Menschen ausruhen, deswegen sind die internationalen Börsen geschlossen. Natürlich kannst du auch am Wochenende Währungen tauschen. Das solltest du aber, nach Möglichkeit, vermeiden.

Von Montag bis Freitag kannst du mit Revolut Geld in etwa 30 Fiat-Währungen versenden. Bevor die Transaktion durchgeführt wird, wird dir der aktuelle Umrechnungskurs angezeigt und welche Gebühren erhoben werden.

Bei Revolut entscheidet die Währung über die Höhe der Gebühren für internationale Transaktionen

Der Revolut-Währungstausch ist von Montag bis Freitag kostenlos. Ausgenommen sind die folgenden Währungen:

  • türkische Lira
  • thailändische Baht
  • ukrainische Griwna und
  • russischer Rubel.

Für den Transfer dieser Währungen wird grundsätzlich eine Mindestgebühr von 1 Euro erhoben.

An Samstagen und Sonntagen wird eine Gebühr berechnet, die Überweisungen sind nicht gebührenfrei.

Die Gebühr beträgt 0,5 % für die wichtigsten Währungen wie bspw.:

  • EUR – Euro
  • USD – US-Dollar
  • NZD – Neuseeländischer Dollar
  • AUD – Australischer Dollar
  • CAD – Kanadischer Dollar
  • GBP – Britisches Pfund
  • CHF – Schweizer Franken
  • JPY – Japanischer Yen
  • SGD – Singapur-Dollar
  • HKD – Hongkong-Dollar
  • DKK – Dänische Krone.

Eine höhere Gebühr wird für Währungen erhoben, die im internationalen Devisenhandel nicht so weitverbreitet sind:

  • RUB – Russischer Rubel
  • TRY – Türkische Lira
  • THD – Thailändisches Bath u. a.

Welchen Einfluss hat die Höhe des Betrages für den Währungswechsel?

Mit Revolut ist es sehr einfach, Währungen mit nur einem Klick umzutauschen. Die Überweisungen sind zuverlässig, sicher, einfach zu tätigen und mit einer geringen Gebühr, die weit unter den regulären Bankgebühren liegt.

Auch die Höhe der internationalen Transaktion kann darüber entscheiden, ob du etwas bezahlen musst, oder nicht? In den Plänen Revolut Standard oder Revolut Plus, darfst du bis zu 1.000 Euro pro Monat in andere Währungen senden. Für Kunden mit einem Revolut Premium-Abo fällt diese Begrenzung weg. Nun kannst du dich, im normalen Rahmen, mit dem Forex-Trading beschäftigen und dein Geld mit Revolut in anderen Währungen sicher anlegen.

Kommentare sind geschlossen.
Kontakt
Impressum
Datenschutz