So kannst du deine Dividende monatlich auszahlen lassen

So kannst du deine Dividende monatlich auszahlen lassen

Wenn du eine Dividendenstrategie verfolgst, möchtest du dir wahrscheinlich die Dividende monatlich auszahlen lassen. Das ist dann sinnvoll, wenn du dir ein passives Einkommen aufbauen willst und davon leben möchtest. Natürlich ist das nicht innerhalb von einer Woche getan und du musst Stück für Stück dein Vermögen mehren. Doch dann kommt der Moment, ab dem du mit deinem investierten Geld Einnahmen erzielst.

Die 1 % Methode – minimale Veränderung, maximale Wirkung

Je nachdem wie du finanziell gebildet und organisiert bist, kannst du dir natürlich deine Dividenden jährlich auszahlen lassen. Das Geld packst du auf ein Anlagekonto und lässt es dir in monatlichen Beträgen auszahlen. Das kannst du immer dann machen, wenn die Unternehmen, in welche du investierst, keine monatlichen Dividenden zahlen. Bekommst du vierteljährliche Erträge, wie es bei den US-Aktien und den kanadischen Aktien der Fall ist, kannst du auch diese Erträge in monatlichen Beträgen von deinem Konto auszahlen lassen. Doch es gibt noch einen viel eleganteren Weg, um eine monatliche Dividende zu erhalten.

Ausländischen Aktien – die Dividende kommt monatlich

Wie bereits erwähnt, hast du mit ausländischen Unternehmen viel mehr Möglichkeiten. Das ist grundsätzlich so, denn Deutschland ist oft umständlich, bürokratisch und oft auch hinderlich. Die Dividende kannst du dir von deutschen Unternehmen nicht monatlich auszahlen lassen. Zumindest nicht mit einem Depot.

Aus diesem Grund möchten wir dir eine Auswahl an Aktien vorstellen, mit denen du dein Depot so bestücken kannst, dass du eine monatliche Zahlung erhältst.

AGNC Investment – Immobilienfonds aus den USA

AGNC Investment hat die ISIN: US00123Q1040 und die WKN: A2AR58. Das Unternehmen schüttet monatlich Dividenden aus. Derzeit (Januar 2022) liegt der Kurs einer Aktie bei 13,37 Euro. Dafür erwartet dich eine monatliche Dividende von 0,08 Euro pro Aktie. Das entspricht einer Dividendenrendite von 9,7 %. Kaufst du diese Aktien mit einem monatlichen Aktiensparplan (30 Euro), hast du in einem Jahr 24 Aktien gekauft und dir damit 1,92 Euro monatliche Dividende gesichert. Vergiss dabei nicht, dass du den Aktiensparplan über das Jahr hinaus weiterführst und damit deine monatliche Dividende im nächsten Jahr verdoppelst. Natürlich kannst du deine Erträge erhöhen, indem du einfach eine höhere Sparrate wählst. Das Verhältnis zwischen Aktienwert und ausgezahlter Dividende ist hervorragend.

Smartcentres Reit V.VTG aus Kanada

Das Unternehmen Smartcentres Reit V.VTG aus Kanada ist ebenfalls ein monatlich ausschüttendes Unternehmen. Aktienkurs und ausgezahlte Dividende liegen ungefähr im gleichen Bereich wie bei AGNC Investment. Es handelt sich um eine Immobilienanlage für Wohnungen und Hotels.

Der Aktienkurs liegt derzeit bei 22,50 Euro und die monatliche Dividende bei 0,10 Euro pro Aktie. Das ergibt eine Dividendenrendite von 5,7 %.

Durch die monatliche Auszahlung kannst du dich über ein passives Einkommen freuen. Auch hier gilt: mit einem Sparplan erhöhst du dein Vermögen Jahr für Jahr. So steigt auch die Dividende. Die Wertpapierkennnummer ISIN lautet: CA83179X1087, die WKN: A14WES.

Gladstone Commercial aus den USA

Gladstone Commercial ist ein Unternehmen aus den USA und hat derzeit einen Aktienwert von 22,62 Euro. Gladstone Commercial zahlt ebenfalls eine monatliche Dividende an seine Aktionäre aus, die bei 0,11 Euro für eine Aktie liegt. Damit ist die Dividendenrendite recht ordentlich und du erhältst, die bei den zuvor genannten Unternehmen ein monatliches Einkommen. Die Dividendenrendite beträgt 5,8 %. Dass Gladstone Commercial ebenfalls im Immobiliengeschäft tätig ist, fällt dir sicher auf, dass diese Unternehmensbeteiligungen die höchsten Renditen für Anleger bringen.

WKN: 260884 und ISIN: US3765361080

AT&T – der Klassiker im Dividenden Depot

Das nächste US-Unternehmen ist AT&T und hat derzeit einen Aktienwert von 23,45 Euro. Allerdings wird die Dividende nun nicht mehr monatlich ausgezahlt, sondern vierteljährlich. Das ist kein Problem, denn die Höhe ist ordentlich. Die Dividendenrendite liegt aktuell bei 7,8 %. Das ist eine ordentliche Verzinsung. Ein Tagesgeldkonto bringt derzeit 0,0 … Prozent. AT&T schüttet in den Monaten Februar, Mai, August und November aus.

Das Telefon- und Kommunikationsunternehmen zahlt dir also ein vierteljährliches Einkommen von 0,45 Euro pro Aktie.

WKN: A0HL9Z und ISIN: US00206R1023

Cisco ist ein Unternehmen der digitalen Welt

Die Aktien von Cisco sollten in keinem Depot fehlen, welches für eine Dividendenstrategie verwendet wird. Es handelt sich ebenfalls um einen US-Anbieter mit einer ordentlichen Dividendenrendite von derzeit 2,42 %. Wie auch AT&T arbeitet Cisco in der digitalen Welt des Internets. Es fällt auf, dass die Dividendenrendite indessen deutlich kleiner ist, als bei den vorher genannten Unternehmen. Dennoch bleibt Cisco mit der Dividendenzahlung in den letzten Jahren stabil. Außerdem sind die Kapitalerträge gestiegen. Eine Aktie ist derzeit für ca. 53,89 Euro zu haben, die vierteljährliche Dividende beträgt 0,32 Euro. Die Auszahlung erfolgt in den Monaten Januar, April, Juli und Oktober.

WKN: 878841 und ISIN: US17275R1023

Die richtige Strategie bringt das passive Einkommen

In Kombination mit AT&T hast du mit Cisco fast alle Monate in deinem Depot abgedeckt. Du erhältst im Januar, Februar, April, Mai, Juli, August, Oktober und November eine Dividende. Jetzt fehlen lediglich die Monate März, Juni, September und Dezember.

Hast du AT&T und Cisco in einem Depot, indem du auch eine der bereits erwähnten Aktien mit monatlicher Ausschüttung hältst, so bekommst du jeden Monat eine Dividende. Das passive Einkommen rollt also von allein auf dein Konto.

Dabei darfst du dich nicht von den kleinen Beträgen pro Monat abschrecken lassen, denn du hast ja nicht nur eine Aktie im Depot, sondern in der Regel mehrere. Mit einem Aktiensparplan holst du das Maximum raus und reduzierst die Kosten. Der Cost Average-Effekt bringt dich Stück für Stück zu mehr Vermögen, denn die Anzahl deiner Aktienteile wächst stetig. Sparpläne richtest du auf den meisten Wertpapierdepots kostenlos ein.

Möchtest du die fehlende Lücke in den Monaten März, Juni, September und Dezember zusätzlich schließen, dann möchten wir deinen Blick auf Imperial Brands aus Großbritannien lenken. Der aktuelle Aktienkurs beträgt 19,59 Euro und es wird eine vierteljährliche Dividende von 0,41 Euro ausgezahlt. Damit winkt dir eine hübsche Dividendenrendite von 8,741 %.

WKN: 903000, ISIN: GB0004544929

Allein mit den Posten AT&T, Cisco und Imperial Brands bist du nun in der glücklichen Situation, jeden Monat eine Dividendenzahlung zu erhalten.

Wir haben bereits über sichere Währungen geschrieben. Dabei sind wir natürlich auf das britische Pfund, den US-Dollar (als Leitwährung) und den kanadischen Dollar gestoßen. Du kannst also mithilfe von vier Anlagen deine Dividende monatlich auszahlen lassen, indem du dein Geld in Ländern mit sicheren Währungen anlegst.

Ergänzt du die drei genannten Unternehmen um das bereits vorgestellte Smartcentres Reit V.VTG aus Kanada, hältst du Anlagen in den Ländern Großbritannien, Kanada und den USA.

Betonen möchten wir, dass es sich hier nicht um eine Anlagenberatung handelt, sondern um die Vorstellung verschiedener Denkvarianten und Ideen. Wir möchten dich ein wenig für das Thema Geldanlage sensibilisieren. Nach dem genannten Prinzip kannst du dein eigenes Wertpapierdepot zusammenstellen, denn es gibt natürlich viel mehr Anbieter mit guten und sicheren Geldanlagen.

Möchtest du ein kostenloses Depot, welches du für die kostenlose Geldanlage nutzen möchtest, dann empfehlen wir dir Scalable Capital. Die geringen Gebühren sind ein Baustein, um neben der hohen Dividendenrendite eine ordentliche Gesamtrendite zu erzielen.

Kommentare sind geschlossen.
Translate »
Kontakt
Impressum
Datenschutz